24. Februar 2005: Unterzeichnung eines interregionalen Kooperationsabkommens

Die Region Brüssel-Hauptstadt, die Wallonische Region, die Flämische Region und Gemeinschaft, die Deutschsprachige Gemeinschaft sowie die Kommission der Französischen Gemeinschaft unterzeichnen ein interregionales Kooperationsabkommen. Ziel dieses Abkommens ist es, eine grössere Mobilität auf dem Beschäftigung- und Ausbildungsmarkt zwischen den Regionen zu fördern.

Seitdem arbeiten VDAB, Le Forem, ACTIRIS, Brussel Formation und das Arbeitsamt der Deutschsprachigen Gemeinschaft (ADG) eng zusammen, um möglichst viele Arbeitssuchende in den Arbeitsmarkt zu integrieren und ihre Mobilität zu fördern.

Zu den verschiedenen dafür eingesetzten Instrumenten zählen unter anderem:


3. Juli 2007: Gründung der VoE SYNERJOB

Die belgischen öffentlichen Beschäftigungs- und Ausbildungsverwaltungen gründen die gemeinnützige Organisation SYNERJOB, mit dem Ziel einen gemeinsamen Beitrag zu den behandelten Themen zu leisten und aktiv an der Entwicklung des Arbeitsmarktes teilzunehmen.

Der Verwaltungsrat, dem die leitenden Beamten der SYNERJOB-Mitglieder angehören, trifft sich mehrmals im Jahr, um neue Projekte zu diskutieren, laufende Aktionen zu unterstützen und die Fortschritte der Arbeitsgruppen zu überwachen, denen er spezifische Themen übertragen hat, wie zum Beispiel die Jugendgarantie oder die 6. Staatsreform.

Am 1. Juli 2016 hat das Forem die Nachfolge des VDAB inder Präsidentschaft von SYNERJOB angetreten. Seitdem verwaltet ein ständiges Sekretariat die Interaktionen zwischen den SYNERJOB-Mitgliedern.