U bent hier

Weiteres über Belgien

frieten

Wir erteilen praktische Informationen über Leben und Arbeiten in Belgien.

Jobs in Belgien

Arbeiten in Belgien

1. Formalitäten

  • Sind Sie eine EU-Bürgerin/einen EU-Bürger?
     
    • Wenn Sie in einem der nachfolgenden Länder wohnen, dürfen Sie in Belgien ohne Arbeitskarte arbeiten: Bulgarien, Zypern, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Ungarn, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, die Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, die Slowakei, Spanien, Tschechien, das Vereinigte Königreich, Schweden und die Schweiz.
    • Beabsichtigen Sie, länger als drei Monate in Belgien zu bleiben um dort zu arbeiten? Dann melden Sie sich innerhalb von drei Monaten nach Ihrer Ankunft in der Gemeinde Ihres Wohnsitzes.
    • Brauchen Sie weitere Auskünfte zu den Formalitäten und erforderlichen Unterlagen? Weitere Information finden Sie auf Eures, dem europäische Portal zur beruflichen Mobilität.
  • Sind Sie keine EU-Bürgerin/keinen EU-Bürger?
    Wohnen Sie nicht in einem der oben genannten Länder? Dann ist es nicht sicher, ob Sie in Belgien arbeiten können und dürfen.  Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an die belgische Botschaft in Ihrem Land.

2. Soziale Sicherheit

  • Jeder der in Belgien arbeitet, ist sozialversicherungspflichtig. Dieser Beitrag wird automatisch von Ihrem Gehalt abgezogen.  
  • Um Anspruch auf eine Krankenversicherung zu haben, sollen Sie einer Krankenkasse beitreten. 

Leben in Belgien

1. Erreichbarkeit

2. Wohnung

Verbleiben Sie nur eine kurze Zeit in Belgien? Da die Hotels ziemlich teuer sind, sind Jugendherberge oder Bed-und-Breakfast-Unterkünfte eine gute Alternative. In Universitätsstädten wie Gent und Löwen können Sie im Sommer auch Studentenzimmer mieten. Interessante Links:

Bleiben Sie länger und möchten Sie ein Haus oder Appartement mieten oder kaufen? Checken Sie die orangefarbenen Plakate an den Fenstern mit 'Te huur' (zu vermieten) oder 'Te koop' (zu verkaufen), suchen Sie in Zeitungen oder im Internet. Interessante Links: 

3. Familie

Im Ausland arbeiten ist nicht immer erfolgreich. Anpassungsschwierigkeiten des Partners und der Kinder sind die Hauptursachen des Scheiterns. Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich gut vorbereiten.  Hier finden Sie einige einschlägige Links:

  • flanders.be
    Erkunden Sie Flandern.
  • belgium.be
    Erkunden Sie Belgien.
  • ond.vlaanderen.be
    Praktische Informationen über das Schulsystem.
  • netexpat.com
    Dieser Betrieb hilft Partnern gegen Zahlung bei der Arbeitsuche über multikulturelle Ausbildung, Laufbahnbetreuung, Bewerbungstraining, ... 
  • xpats.com
    Eine Webseite für ausländische Bedienstete in Belgien, mit Klubs, Sprachkursen, Nachrichten, usw.